Tiergestützte Pädagogik

"Tiergestützte Pädagogik mit Lamas & Alpakas für Kinder und Erwachsene"
Michaela Molzahn bei "Wissen um 11"

Am Samstag, den 12. Dezember um 11 Uhr wird Michaela Molzahn den Vortrag halten: "Tiergestützte Pädagogik mit Lamas & Alpakas für Kinder und Erwachsene". Die Diplom Betriebswirtin kann auf eine langjährige Tätigkeit als Personalentwicklerin und Trainerin zurückblicken. Ihre Schwerpunkte liegen bei Stressmanagement und Lösungsorientierte Kommunikation. Zusätzlich absolvierte sie eine Ausbildung in systemischen Coaching und Transaktionsanalyse. Seit 1998 ist Molzahn Heilpraktikerin für Chinesische Medizin. Auch hier mit den Schwerpunkten Stresserkrankung und Psychosomatik.

Zum Vortrag
Die tiergestützte Arbeit findet immer mehr Aufmerksamkeit, auch im deutschsprachigen wissenschaftlichen Umfeld. So finden mittlerweile an verschiedenen Universitäten und Kliniken Symposien zu diesem Thema statt. In der Heilpädagogik für Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen oder in der Psychotherapie von z.B. Traumata: Das bekannteste Beispiel ist die Delfintherapie. Aber auch im Einsatz in der Persönlichkeitsentwicklung und Personalentwicklung findet die tiergestützte Arbeit immer mehr Anklang. Das bekannteste Beispiel hier ist das Führungskräftetraining mit Pferden.
Pferde, Lamas und Alpakas sind Fluchttiere und damit sehr aufmerksam. In der Herde gibt es eine klare Hierarchie, die selten nach körperlicher, sondern eher nach mentaler Stärke bestimmt wird. Auch im Umgang mit Menschen reagieren die Vierbeiner auf Klarheit, Selbstsicherheit und Entspannung. Dagegen ist weder die Stellung im Unternehmen oder angelerntes Verhalten, das emotional nicht fundiert ist, für die Tiere wahrnehmbar. Ein Lama ist immer kooperativ, wenn der Mensch eine wahrhaftige Präsenz zeigt.

Am Samstag, den 19. Dezember wird Gerrit Reichert den Vortrag halten: "Zauberspruch der Weihnachtszeit" Das Geheimnis der Bremer Stadtmusikanten.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Tiergestützte Pädagogik