Sprachlich-kommunikative Integration von Geflüchteten

Samstag, 1. Dezember
Wissen um 11
Sprachlich-kommunikative Integration von Geflüchteten
Dr. Ibrahim Cindark bei Wissen um 11

Am Samstag, den 1. Dezember um 11 Uhr wird Dr. Ibrahim Cindark den Vortrag halten: „Sprachlich-kommunikative Integration von Geflüchteten“. Nach seinem Studium der Germanistik, Wissenschaftslehre und Allgemeinen Linguistik arbeitete Cindark im DFG-Projekt „Sprachvariation als kommunikative Praxis“ am Institut für Deutsche Sprache (IDS). 2009 promovierte er mit der ethnografisch-gesprächsanalytischen Arbeit „Sprache, Migration und Rassismus“ über die Kommunikationspraxis eines deutsch-türkischen Milieus. Anschließend lehrte und forschte er an den Universitäten Mainz, Duisburg-Essen und Heidelberg mit Schwerpunkt Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Kommunikation. Seit 2016 arbeitet er am IDS-Projekt „Deutsch im Beruf: Die sprachlich-kommunikative Integration von Flüchtlingen“.

Der Vortrag
Im IDS-Projekt zur „Sprachlich-kommunikativen Integration von Geflüchteten“ wird zum einen in einer ethnografischen Feldstudie erforscht, wie der Prozess des Erwerbs der kommunikativen Kompetenzen verläuft, die für eine erfolgreiche fachliche Kommunikation im Beruf und die interpersonale Integration in Arbeitsteams erforderlich sind. Ein zweiter Bestandteil des Projekts ist die Durchführung einer Sprachstandserhebung in den allgemeinen Integrationskursen. In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Mannheim werden bei dieser zweistufigen Erhebung die Sprachbiographien und Sprachlernfortschritte von Integrationskursteilnehmern erfasst und analysiert. Der Referent stellt in seinem Vortrag die zentralen Ergebnisse aus beiden Teilbereichen vor.

Am Samstag, den 8. Dezember wird Prof. Dr. Angelo Pio Rossi den Vortrag halten: Außerirdische Geologie: ein Werkzeug für die Exploration des Sonnensystems.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Sprachlich-kommunikative Integration von Geflüchteten