Parkinson - Mehr als nur Zittern?

Samstag, 20. Mai
Wissen um 11
Parkinson - Mehr als nur Zittern?
Dr. Oliver Riedel bei Wissen um 11

Am Samstag, den 20. Mai um 11 Uhr wird Dr. Oliver Riedel den Vortrag halten: Parkinson – Mehr als nur Zittern? Riedel studierte Psychologie an der Technischen Universität Dresden bevor er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Technischen Universität Dresden tätig war mit Forschungsschwerpunkt Neurodegenerative Erkrankungen. Es folgte 2009 die Promotion und Habilitation 2014. Riedel ist seit 2014 Leiter der Fachgruppe „Epidemiologie neuropsychiatrischer Erkrankungen“ am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS) in Bremen.

Der Vortrag
Die Parkinson-Krankheit ist die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung des höheren Lebensalters. Während mit dieser Krankheit vor allen Dingen die charakteristischen Bewegungsstörungen in Verbindung gebracht werden, leiden die Betroffenen häufig auch an weiteren Beeinträchtigungen wie z. B. Depressionen oder Gedächtnisstörungen bis hin zur Demenz. Diese führen zu einer zusätzlichen Verringerung der Lebensqualität, der Belastung von Angehörigen sowie zu erhöhten Krankheitskosten. Der Vortrag bildet eine kurze Gesamtschau die Häufigkeit und Risikofaktoren dieser Komorbiditäten bei der Parkinson-Krankheit.

Am Samstag, den 10. Juni wird Jascha Mangels den Vortrag halten: Das Überwucherte und das Übertünchte: Gedanken zu den Medienprojekten "Grasnarben" und "NO-MORE-WAR.biz".

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Parkinson - Mehr als nur Zittern?