Gravitationswellen: Störungen in der Raumzeit

Samstag, 13. August
Wissen um 11
Gravitationswellen: Störungen in der Raumzeit
Dr. Jens Kube bei Wissen um 11

Am Samstag, den 13. August um 11 Uhr wird Dr. Jens Kube den Vortrag halten: Gravitationswellen: Störungen in der Raumzeit. Kube hat in Astrophysik über enge Doppelsterne promoviert. Seit über zehn Jahren arbeitet er als Wissenschaftskommunikator, zunächst für das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven, danach für das Deutsche Elektronen-Synchrotron in Hamburg. Bis Ende 2015 war er Chefredakteur von Welt der Physik. Seit Januar 2016 ist er als Wissenschaftsjournalist, Wissenschaftskommunikator und Seminarleiter in Bremen selbständig tätig.

Der Vortrag
Seit fünfzig Jahren waren Wissenschaftler auf der Suche nach Ihnen: nach den Gravitationswellen, die von Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie vorhergesagt werden. Fast genau hundert Jahre nach der Veröffentlichung der theoretischen Grundlagen gelang im Herbst 2015 der direkte Nachweis dieser kleinen Störungen der Raumzeit. Damit öffnete sich ein neues Fenster ins Weltall, das Einblicke in die gewaltigsten Prozesse des Universums erlaubt. Hörbar gemacht als unscheinbares „Blupp“ sind die Gravitationswellen Zeugen der Verschmelzung von Schwarzen Löchern und anderer exotischer Objekte.

Am Samstag, den 20. August wird Hans-Walter Keweloh den Vortrag halten: Hansehandel mit Salz und Wein. Handel und Kulturvermittlung zur Hansezeit.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Gravitationswellen: Störungen in der Raumzeit