Die Sensorenresidenz

Samstag, 11. Juni
Wissen um 11
Die Sensorenresidenz
Marco Maas bei Wissen um 11

Am Samstag, den 11. Juni um 11 Uhr wird Marco Maas den Vortrag halten: Die Sensorenresidenz. Maas ist geschäftsführender Gesellschafter von OpenDataCity, Datenjournalist, Medienberater und Trainer. Er arbeitet seit 1999 als Journalist in Hamburg und war u.a. an der Entwicklung des mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichneten ZDF-Parlameters beteiligt. Für die G8-Berichterstattung auf gipfelblog.de erhielt er den CNN Journalist Award. Seit 2009 beschäftigt er sich mit dem Themenkomplex Open Data/Linked Data. Der Vortragende wurde von den ZeMKI MEDIENGESPRÄCHEN eingeladen, die zweimal im Semester tiefe Einblicke in aktuelle Entwicklungen des Mediengeschehens geben. Verschiedene Perspektiven auf den Medienwandel mit hoher gesellschaftlicher Relevanz liegen dabei im Fokus. Das ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Universität Bremen, kooperiert hierbei mit dem Haus der Wissenschaft.

Der Vortrag
Der Referent lebt in einem selbst gebauten smarten Zuhause - in jedem Raum gibt es intelligente Lichter, CO2- und Bewegungssensoren, jede Aktion wird aufgezeichnet. Im Vortrag berichtet er vom Versuchsaufbau und präsentiert Untersuchungsergebnisse - wie fühlt es sich an mit dem Big Brother zu leben? Welche Dinge funktionieren, welche nicht? Was sagen die Daten über die Bewohner einer Wohnung?

Am Samstag, den 18. Juni wird Katharina Bothe den Vortrag halten: Schiffbau im Kontext globaler Prozesse und der Wandel kultureller Identitäten.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Die Sensorenresidenz