Der Umgang mit Armutsmigration in der Europäischen Union

Samstag, 28. Mai
Wissen um 11
Der Umgang mit Armutsmigration in der Europäischen Union
Prof. Dr. Susanne K. Schmidt bei Wissen um 11

Am Samstag, den 28. Mai um 11 Uhr wird Prof. Dr. Susanne K. Schmidt den Vortrag halten: Der Umgang mit Armutsmigration in der Europäischen Union. Schmidt ist seit 2006 Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Bremen, wo sie am Institut für Interkulturelle und Internationale Studien (InIIS) zu Fragen der Europäischen Integration forscht. Seit 2015 leitet sie ein Projekt mit Partnern in Dänemark, Österreich und den Niederlanden, das die unterschiedlichen nationalen Reaktionen auf Armutsmigration in der Europäischen Union untersucht.

Der Vortrag
Die Arbeitnehmerfreizügigkeit ist eine der großen Errungenschaften der Europäischen Union. Seit ein paar Jahren wird kontrovers über sie diskutiert, weil sie mit 'Armutsmigration' in Verbindung gebracht wird. In Großbritannien ist die Diskussion eines möglichen 'Brexit' insbesondere mit diesem Thema verknüpft. Warum wird die Freizügigkeit so kontrovers diskutiert und was wissen wir überhaupt darüber, ob es zur 'Armutsmigration' kommt?

Am Samstag, den 4. Juni wird Dr. Annette Breckwoldt den Vortrag halten: Seegurken, Haie & Co.: Von der offensichtlichen und weniger offensichtlichen Nutzung tropischer Meerestiere.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Der Umgang mit Armutsmigration in der Europäischen Union