Neue Technologien - Quantensensoren im Weltraum

Samstag, 24. November
Wissen um 11
Neue Technologien - Quantensensoren im Weltraum
New Technologies - Quantum Sensors for Space Application
Dr. Sven Herrmann bei Wissen um 11

Am Samstag, den 24. November um 11 Uhr wird Dr. Sven Herrmann den Vortrag halten: „Neue Technologien - Quantensensoren im Weltraum“. Herrmann studierte Physik an der Universität Konstanz, bevor er an der Humboldt Universität in Experimentalphysik 2007 promovierte. Es folgte ein zweijähriger Aufenthalt als Post-Doc an der Stanford University, wo er sich mit Materiewelleninterferometern beschäftigte. Diese Thematik verfolgt er seit 2009 am Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen im Hinblick auf zukünftige Anwendungen im Weltraum weiter. Eben dort leitet er derzeit die Arbeitsgruppe Experimentelle Gravitation und Quantenoptik.

Der Vortrag
Die Quantenphysik ist eines der wesentlichen Theoriengebäude der Physik und beschreibt sehr erfolgreich unsere Welt im Bereich des Mikrokosmos auf kleinsten Längen und Zeitskalen. Viele der Phänomene der Quantenphysik erscheinen uns seltsam und sind nur schwer mit der alltäglichen Wahrnehmung der Welt in Einklang zu bringen. In seinem Vortrag wird der Referent einige dieser "seltsamen" Quantenphänomene erläutern und dann zeigen, wie die Quantenphysik erlaubt ganz neuartige und besonders empfindliche Messinstrumente zu bauen. Schließlich wird er darauf eingehen, wie derzeit an verschiedenen Stellen weltweit, z.B. auch am Fallturm in Bremen, bereits der Einsatz solcher Quantensensoren und anderer Quantentechnologien für den Einsatz in der Raumfahrt vorbereitet werden.

Am Samstag, den 1. Dezember wird Dr. Ibrahim Cindark den Vortrag halten: Sprachlich-kommunikative Integration von Geflüchteten.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Neue Technologien - Quantensensoren im Weltraum