Ozeane - Expedition in unerforschte Tiefen

Einladung zur Ausstellungseröffnung
Ozeane - Expedition in unerforschte Tiefen

am 13. Juli um 17 Uhr eröffnen wir die Ausstellung „Ozeane - Expedition in uner-forschte Tiefen", des Fotografen Solvin Zankl und des GEO-Redakteurs Lars Abromeit, zu der wir Sie herzlich einladen.

Pinguine, die auf dem Wasser zu tanzen scheinen. Filigrane Quallen, die knapp unter der Wasseroberfläche durch einzelne Lichtstrahlen schweben. Transparente Fische mit riesigen Fangzähnen, die scheinbar aus einer anderen Welt stammen. 35 beeindruckende Aufnahmen des Kieler Naturfotografen zeigen eine Welt, die für normale Taucher unzugänglich ist. Der studierte Meeresbiologe hat zahlreiche Expeditionen begleitet und unter zum Teil extremen Bedingungen Bilder aufgenommen, wie das weltweit einzige Foto eines lebenden Exemplars des nur zehn Zentimeter kleinen Tiefsee-Kalmars Magnapinna atlantica. Ob bei Expeditionen mit dem Forschungseisbrecher POLARSTERN im Südatlantik oder mit dem Forschungsschiff POSEIDON und dem Tauchboot JAGO vor der norwegische Küste: Die enge Kooperation mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eröffnete dem Fotografen außergewöhnliche Möglichkeiten für Aufnahmen, die bis zum 5. September im Haus der Wissenschaft zu sehen sind.

Solvin Zankls Fotografien sind bereits vielfach international ausgezeichnet worden und erscheinen regelmäßig in führenden Zeitschriften und Magazinen wie GEO, stern oder National Geographic.

Die Ausstellung entstand mit Unterstützung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel und des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung. Sie ist ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2016*17 „Meere und Ozeane – Entdecken. Nutzen. Schützen".

Die Begrüßungsworte spricht:

Prof. Dr. Gerold Wefer
Vorstandsvorsitzender des Hauses der Wissenschaft e.V.

Bilder der Ausstellungseröffnung...

 

Ozeane - Expedition in unerforschte Tiefen