Mangroven schützen und nutzen – aber wo und wie?

Samstag, 3. März
Wissen um 11
Mangroven schützen und nutzen – aber wo und wie?
Prof. Dr. Martin Zimmer bei Wissen um 11

Am Samstag, den 3. März wird Prof. Dr. Martin Zimmer den Vortrag halten „Mangroven schützen und nutzen – aber wo und wie?“. Zimmer übernahm vor vier Jahren die Professur Mangrovenökologie sowie die Leitung der entsprechenden Arbeitsgruppe am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung. Er studierte Biologie an der Universität Köln, promovierte in Köln und Ann Arbor, Michigan und habilitierte sich an der Kieler Universität.

Der Vortrag
Mangroven sind wahre Anpassungskünstler, sie gedeihen in unwirtlichen Lebensräumen auf sandigen oder schlickigen Böden entlang von Flussmündungen oder in der Gezeitenzone. Für Tiere und Menschen spielen diese tropischen Küstenwälder eine wichtige Rolle. Unter anderem bieten sie Küstenschutz, speichern CO2 und beherbergen zahllose Fisch- und Krustentierarten. Der Referent erklärt in seinem Vortrag die Ökologie und den Wert der Mangroven und zeigt Möglichkeiten zu ihrem effektiven Schutz auf.

Am Samstag, den 10. März wird Dr. Benny Rievers den Vortrag halten: Die Auflösung der Pioneer-Anomalie.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.

Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Mangroven schützen und nutzen – aber wo und wie?