Jona und die Tiefseemonster

25. Juli, 16 Uhr
26. Juli, 11 und 13 Uhr
Haus der Wissenschaft
Olbers-Saal
Video-Tanz-Theater
"Jona und die Tiefseemonster"
Der Eintritt ist frei
In Kooperation mit Wissenschaft im Dialog
-----------------------------------------------------

"Jona und die Tiefseemonster"

Jona und ihr selbstgebauter Roboter KISTE gehen auf eine wagemutige Expedition. Ihr Ziel: Sie wollen die geheimnisumwobenen "Tränen der Meerjungfrauen" finden. Auf ihrer abenteuerlichen Reise in die Tiefsee treffen sie auf tanzende Anglerfische, plaudernde Ruderfußkrebse, fleißige Bergbauroboter und furchteinflößende Tiefseemonster und machen dabei Entdeckungen, mit denen sie niemals gerechnet hätten.

In dem Video-Tanz-Theater zum Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane entdeckt das Publikum zusammen mit der Heldin des Stückes viele interessante Dinge über die faszinierenden Lebewesen der Tiefsee, wie dicht Gut und Böse oft beieinander liegen und dass auch Kleine Großes bewirken können.

Das vierzigminütige Stück ist für Menschen ab sieben Jahren. Es ist ein besonderes Erlebnis, denn die Figuren sind animierte Lebewesen, die auf verschiedene Leinwände projiziert werden und eine Stimme aus dem Off erhalten. Die Hauptfigur Jona wird von einer Tänzerin gespielt.

Story: Armin Mobasseri
Inszenierung: Kay Kastner
Tanz: Julia Förster

"Jona und die Tiefseemonster" ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellung "100 m2 Meer" im Haus der Wissenschaft zum Wissenschaftsjahr 2016*17 Meere und Ozeane. Der Eintritt ist frei.

Zusätzliche Informationen finden Sie hier...

Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane
Die Meeresforschung ist Thema des Wissenschaftsjahres 2016*17. Zu 71 Prozent bedecken Ozeane und Meere unseren Planeten. Sie sind Klimamaschine, Nahrungsquelle, Wirtschaftsraum – und sie bieten für viele Pflanzen und Tiere Platz zum Leben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen die Ozeane seit Jahrhunderten; und doch sind sie noch immer geheimnisvoll und in weiten Teilen unerforscht. Im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane geht es um die Ergründung der Gewässer, ihren Schutz und eine nachhaltige Nutzung. Die Wissenschaftsjahre sind eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). Sie tragen als zentrales Instrument der Wissenschaftskommunikation Forschung in die Öffentlichkeit. Das Wissenschaftsjahr 2016*17 wird vom Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM) als fachlicher Partner begleitet. www.wissenschaftsjahr.de

Wissenschaft im Dialog – die Initiative der deutschen Wissenschaft
Wissenschaft im Dialog (WiD) möchte bei Menschen aller Altersgruppen und jedes Bildungsstandes Interesse an Forschungsthemenwecken und stärken. Dafür organisiert WiD Diskussionen, Schulprojekte, Ausstellungen und Wettbewerber und um Forschung und Wissenschaft – für alle Zielgruppen und in ganz Deutschland. Ziel dabei ist, dass sich mö-glichst viele Menschen auch mit kontroversen Themen der Forschung auseinandersetzen und an aktuellen Diskussionen beteiligen. Die gemeinnützige Organisation wurde 1999 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den großen deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird WiD vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. www.wissenschaft-im-dialog.de

Jona und die Tiefseemonster