Fish and Ships: Forschungen zum Bremer und Hamburg Handel im Nordatlantik im 15. und 16. Jahrhundert

Samstag, 05. August
Wissen um 11
Fish and Ships: Forschungen zum Bremer und Hamburg Handel im Nordatlantik im 15. und 16. Jahrhundert
Bart Holterman bei Wissen um 11

Am Samstag, den 05. August um 11 Uhr wird Bart Holterman den Vortrag halten: Fish and Ships: Forschungen zum Bremer und Hamburg Handel im Nordatlantik im 15. und 16. Jahrhundert. Holterman studierte mittelalterliche Geschichte in Utrecht (Niederlanden), wo er sich auf Reisende im Spätmittelalter und interdisziplinäre Forschung fokussierte. Seit 2015 arbeitet er als Doktorand im interdisziplinären Forschungsprojekt "Zwischen Nordsee und Nordmeer: interdisziplinäre Forschungen zur Hanse" im deutschen Schiffahrtsmuseum Institut der Leibniz-Gemeinschaft in Bremerhaven.

Der Vortrag
Im 15. und 16. Jahrhundert unterhielten Kaufleute aus Bremen, Hamburg und anderen Hansestädten intensive Handelsbeziehungen mit den nordatlantischen Inseln Island, den Färöern und Shetland. Im Randbereich des Hansenetzwerks fehlte ihnen aber die Infrastruktur die sie zuhause gewohnt waren. Wie organisierten sie sich unter solchen Bedingungen im hohen Norden? Und was genau erfahren wir durch die Ergebnisse aus der (Schiffs)archäologie, Archäozoologie und Geschichte?

Am Samstag, den 12. August wird Dr. Sonja Kinzler den Vortrag halten: Kriterien für einen kritischeren Ausstellungsbesuch.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.

Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Fish and Ships: Forschungen zum Bremer und Hamburg Handel im Nordatlantik im 15. und 16. Jahrhundert