Dünger und Korallen, Tanker und Apfelbäume – Wie die Schnittstelle Land und Meer immer stärker zusammen wächst

Samstag, 9. September
Wissen um 11
Dünger und Korallen, Tanker und Apfelbäume – Wie die Schnittstelle Land und Meer immer stärker zusammen wächst
Prof. Dr. Achim Schlüter bei Wissen um 11

Am Samstag, den 9. September um 11 Uhr wird Prof. Dr. Achim Schlüter, den Vortrag halten: Dünger und Korallen, Tanker und Apfelbäume – Wie die Schnittstelle Land und Meer immer stärker zusammen wächst. Der Umweltökonom leitet am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) die Arbeitsgruppe für Institutionen- und Verhaltensökonomik. Dort erforscht er die Entstehung und Veränderung von Institutionen (Regeln und Gesetze), die die Menschen in tropischen Küstenregionen haben, um Umweltgüter gemeinsam zu nutzen.

Der Vortrag
Land und Meer hängen sowohl ökologisch als auch ökonomisch und sozial eng zusammen. Die intensive Düngung in der Landwirtschaft beispielsweise beeinflusst Küstenökosysteme wie Seegraswiesen oder Korallenriffe. Die Abgase von Ozeanriesen haben einen bedeutenden Einfluss auf die Luftqualität von Hafenstädten. Unser Land, unsere Küsten, unsere Meere werden immer intensiver genutzt. Die Nutzung des einen Lebensraums wirkt sich jedoch stark auf das Wohl des anderen aus. Diese Abhängigkeit muss sich letztendlich in entsprechenden Regulierungen wiederfinden.

Der Vortrag beleuchtet genau diese Wechselbeziehungen und zeigt mögliche Wege einer nachhaltigen Steuerung auf. Der Referent berichtet über die Arbeit im Rahmen des EU- Projektes „Ocean Governance for Sustainability“ (Nachhaltiger Umgang mit den Weltmeeren), welches sich mit der Interaktion zwischen Land und Meer beschäftigt.

Am Samstag, den 16. September wird Prof. Dr. Andree Kirchner den Vortrag halten: Vom Klimawandel bis zum Unterwasser-Kulturerbe.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Dünger und Korallen, Tanker und Apfelbäume – Wie die Schnittstelle Land und Meer immer stärker zusammen wächst