• Startseite
  • .....
  • Der Naturdünger im Meer: Stickstofffixierung als wesentliche Quelle von lebenswichtigem Nährstoff

Der Naturdünger im Meer: Stickstofffixierung als wesentliche Quelle von lebenswichtigem Nährstoff

Samstag, 7. Oktober
Wissen um 11
Der Naturdünger im Meer: Stickstofffixierung als wesentliche Quelle von lebenswichtigem Nährstoff
Dr. Wiebke Mohr bei Wissen um 11

Am Samstag, den 7. Oktober um 11 Uhr wird Dr. Wiebke Mohr den Vortrag halten: Der Naturdünger im Meer: Stickstofffixierung als wesentliche Quelle von lebenswichtigem Nährstoff. Mohr studierte an der Universität Süddänemark Biologische Ozeanographie. Nach dem abgeschlossenen Studium setzte sie ihre Forschung am Kieler GEOMAR fort und promovierte 2010 an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Das Forschungsthema der Promotion, die marine Stickstofffixierung, wurde dort für kurze Zeit fortgesetzt bevor sie in an die Harvard Universität ging, um dort an natürlich vorkommenden stabilen Isotopen zu arbeiten. Etwa drei Jahre später kam sie nach Bremen ins Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, wo sie weiterhin zu mariner Stickstofffixierung forscht.

Der Vortrag
Die biologische Fixierung von molekularem Stickstoff ist energetisch aufwendig und empfindlich gegenüber Sauerstoff. Dennoch ist dieser Prozess im sauerstoffreichen Ozean der wichtigste Eintrag von externem Stickstoff, der als Nährstoffgrundlage für viele der Mikroorganismen dient, insbesondere der Mikroalgen. Somit ist die Stickstofffixerung einer der Prozesse, die global eine Auswirkung auf die Produktivität im Ozean und dessen Vermögen, Kohlendioxid aufzunehmen, haben. Die Referentin wird in ihrem Vortrag erklären, wo im Ozean die Stickstofffixierung besonders hoch ist, durch was sie (möglicherweise) reguliert wird und welche Organismen für diesen Prozess verantwortlich sind.

Am Samstag, den 14. Oktober wird Tom Vierus den Vortrag halten: Faszination Haie.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Der Naturdünger im Meer: Stickstofffixierung als wesentliche Quelle von lebenswichtigem Nährstoff