Alles ist im Fluss: Wie Grundwasser zur Ozeanverschmutzung beiträgt

Samstag, 6. Februar
Wissen um 11
Alles ist im Fluss: Wie Grundwasser zur Ozeanverschmutzung beiträgt
Dr. Nils Moosdorf bei Wissen um 11

Am Samstag, den 2. Februar um 11 Uhr wird Dr. Nils Moosdorf den Vortrag halten: Alles ist im Fluss: Wie Grundwasser zur Ozeanverschmutzung beiträgt. Moosdorf ist seit eineinhalb Jahren Leiter der Nachwuchsgruppe "Submariner Grundwasserabfluss" am Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) GmbH in Bremen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf den Stofftransporten zwischen Land und Ozean. In seiner Arbeit fokussiert er sich auf tropische Regionen und die bisher kaum berücksichtigte Thematik des Abflusses von Grundwasser in den Ozean, um dessen Bedeutung im Erdsystem zu erforschen.

Der Vortrag
Grundwasser ist eine unsichtbare Verbindung zwischen Land und Meer. Mit dem Wasser, das nicht über einen Fluss, sondern unterhalb der Erdoberfläche direkt in den Ozean fließt, könnten erhebliche Mengen an Schadstoffen ins Meer gelangen. Forscherinnen und Forscher des Zentrums für Marine Tropenökologie in Bremen nehmen dieses in der Forschung wenig berücksichtige Phänomen jetzt erstmals genauer unter die Lupe. Der Referent führt in die Hintergründe des Themas ein und beleuchtet Herausforderungen und aktuelle Forschungsansätze.

Am Samstag, den 13. Februar wird Dr. Denise Müller den Vortrag halten: Schwarzes Wasser - Flusslandschaften in den Torfgebieten Südostasiens.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Alles ist im Fluss: Wie Grundwasser zur Ozeanverschmutzung beiträgt