Völkerrechtliche und seevölkerrechtliche Aspekte des Weltraumrechts

Samstag, 6. Oktober
Wissen um 11
Völkerrechtliche und seevölkerrechtliche Aspekte des Weltraumrechts
International Law and Law of the Sea Aspects of Space Law
Prof. Dr. Andree Kirchner bei Wissen um 11

Am Samstag, den 6. Oktober um 11 Uhr wird Prof. Dr. Andree Kirchner den Vortrag halten: „Völkerrechtliche und seevölkerrechtliche Aspekte des Weltraumrechts“. Kirchner ist Professor für Internationales Recht an der Hochschule Bremerhaven. Als Direktor des Institutes für Seevölkerrecht und Internationales Meeresumweltrecht (ISRIM), einem gemeinnützigen und unabhängigen Forschungsinstitut in Bremen, beschäftigt er sich mit rechtlichen Aspekten der Meere und Ozeane im Unionsrecht (EU-Recht) und im Internationalen Recht (Völkerrecht).

Der Vortrag
Der Referent führt in seinem Vortrag in das Weltraumrecht ein und erläutert die völkerrechtlichen und unionsrechtlichen Grundlagen. Dabei wird u.a. auf das Gewaltverbot gemäß der Charta der Vereinten Nationen sowie auf den Vertrag über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper (Weltraumvertrag) eingegangen. Auf die rechtlichen Parallelen und Unterschiede zwischen der Hohen See und dem Gebiet (Tiefseeboden) einerseits sowie dem Mond und anderen Himmelskörpern andererseits wird der Referent ebenso eingehen wie auf das Konzept des „Gemeinsamen Erbes der Menschheit“.

Am Samstag, den 13. Oktober wird PD Dr. Volker Perlick den Vortrag halten: Gravitationswellendetektion im Weltraum.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Völkerrechtliche und seevölkerrechtliche Aspekte des Weltraumrechts