Erdmagnetischer Käfig und die Weltraumfahrt

Samstag, 29. September
Wissen um 11
Erdmagnetischer Käfig und die Weltraumfahrt
The Earth Magnetic Cage and Space Travel
Ulrich v. Kusserow bei Wissen um 11

Am Samstag, den 29. September um 11 Uhr wird Ulrich v. Kusserow den Vortrag halten: „Erdmagnetischer Käfig und die Weltraumfahrt“. Kusserow absolvierte sein Studium in Astrophysik zum Thema "Stationäre sphärische Alpha- Omega-Dynamos und das Erdmagnetfeld" und arbeitete mehr als zehn Jahre als Gymnasiallehrer für Mathematik und Physik. Er war viele Jahre Vorsitzender der Bremer Olbers-Gesellschaft und ist unter anderem Mitglied der Astronomischen Gesellschaft, einer internationalen Vereinigung, in der die Berufsastronomen im deutschsprachigen Raum organisiert sind. Heute beschäftigt sich Kusserow schwerpunktmäßig mit den didaktischen Aspekten der modernen Astronomie, mit den Themenbereichen Kosmische Magnetfelder, Sternenentstehung und solare Prozesse, sowie der Klimaproblematik.

Der Vortrag
Das Magnetfeld der Erde wird in ihrem Inneren durch Dynamoprozesse erzeugt. Die dadurch bedingte Existenz der Erdmagnetosphäre verhindert nicht nur den Abtrag allzu großer Mengen erdatmosphärischer Partikel hinaus in das Weltall. Sie unterstützt insbesondere auch den Schutz der Lebensentwicklung in der Erdbiosphäre vor dem Einstrom hochenergetischer und lebensbedrohlicher Teilchenstrahlung, die von entfernten kosmischen Quellen, beispielsweise aktiven Galaxienkernen, Supernova-Explosionen oder nach solaren Eruptionen ausgesandt wird. Hochtechnisierte Geräte an Bord von Satelliten können zerstört werden, die Gesundheit von Astronauten stark gefährdet sein, wenn diese gefährliche kosmische Strahlung außerhalb der Erdmagnetosphäre, beispielsweise auf dem Raumflug zum Mars allzu starken Einfluss nimmt.

In diesem durch ausführliches Bildmaterial und Videosequenzen anschaulich gestalteten Vortrag werden zunächst die Erzeugung des Erdmagnetfeldes sowie die unterschiedlichen Schutzfunktionen der Magnetosphäre für das Leben auf unserem Planeten erläutert. Danach soll der vielfältige Einfluss des Weltraumwetters auf geplante bemannte Satellitenmissionen insbesondere zum Planeten Mars kritisch analysiert werden.

Am Samstag, den 6. Oktober wird Prof. Dr. Andree Kirchner den Vortrag halten: Völkerrechtliche und seevölkerrechtliche Aspekte des Weltraumrechts.

"Wissen um 11", die Wissenschaftsmatinee in Bremen, in der spannende und aktuelle Themen aus der Wissenschaft jeden Samstag um 11 Uhr in dreißig Minuten vorgestellt werden.
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass das Platzangebot im Olbers-Saal aus feuerschutzrechtlichen Gründen auf 195 Personen begrenzt ist.

Erdmagnetischer Käfig und die Weltraumfahrt