Meeresforschung anders sehen

Meeresforschung anders sehen

am 4. Mai um 17 Uhr eröffnen wir die Ausstellung „Meeresforschung anders sehen“, zu der wir Sie herzlich einladen.

„Dem Meer auf den Grund gehen“ lautet das Motto des MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen. Meeresforschung findet mit Forschungsschiffen auf den Meeren und Ozeanen statt. Die Daten und das Bildmaterial werden auf den Schiffsexpeditionen gesammelt. Hier kommen spezielle Instrumente und Geräte wie Tauchroboter oder Meeresbodenbohrgeräte zum Einsatz. Die Gerätschaften, die diese Forschung möglich machen, stehen eher selten im Fokus künstlerischer Aufnahmen. Der Fotograf Tristan Vankann jedoch entschied sich für Aufnahmen der Infrastruktur am MARUM: die Tauchroboter und Meeresbodenbohrgeräte, die Labore und Werkstätten. Ihm gelang es, die optischen Bezugspunkte, den Nutzen der Geräte, ihre Anwendung und ihre Identität zu verschleiern, statt sie zu offenbaren und dadurch von ihrer „Schönheit“ zu erzählen und sie dem oberflächlichen Alltag zu entreißen.

Die Ausstellung „Meeresforschung anders sehen“ ist bis zum 26. Juni im Haus der Wissenschaft zu sehen.

Die Begrüßungsworte sprechen:

Prof. Dr. Gerold Wefer
Vorstandsvorsitzender des Hauses der Wissenschaft

Prof. Dr. Michael Schulz
Direktor des MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften

Tristan Vankann
Fotograf

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Meeresforschung anders sehen